JUVINALE WERKSCHAU

Im JUVIANLE- Herbst möchten wir die cineastischen Momente der diesjährigen JUVINALE 21 noch einmal Revue passieren lassen.

Ein Highlight der JUVINALE ist stets das Open Air Sommerkino am Platzl. Leider fiel das Kino unter freiem Sternenhimmel in diesem Sommer buchstäblich ins Wasser. Um die dort geplanten Nachwuchsfilme dennoch zu zeigen und ehrenvoll zu würdigen, zeigt FS1- Community TV Salzburg in zwei JUVINALE-Werkschauen die Filme der Filmemacher:innen. In der JUVINALE – Werkschau strahlt FS1 unter anderem Filme der FH Salzburg, der Universität Mozarteum sowie der Universität Salzburg aus. Den krönenden Abschluss bildet der Film “(K)ein Heimatfilm. Auf der Suche nach Heimat im Passeiertal.” von Alexandra Embacher, der verdientermaßen den diesjährigen Publikumspreis erhalten hat.

 

JUVINALE 2021

Die Juvinale fand diesen Sommer bereits zum dritten Mal statt. Vier Tage Filmfestival und 16 Stunden Nachwuchsfilm erfreuten die Herzen der Zuseher:innen. Auch in diesem Jahr wurden die Juvinale Awards in insgesamt fünf Kategorien verliehen. Die Gewinner:innen in diesem Jahren waren:

 

 

Verleihung Simon S. Preis der Stadt Salzburg

Neben der Verleihung der renommierten JUVINALE Awards, hatte das JUVINALE-Team in diesem Jahr auch die Ehre den allseits beliebten Simon S. Preis zu überreichen.  Die Auszeichnungen erhielten:

 

  • Hauptpreis 2020 – „Die Arbeit mit dem Tod“, Bianca Weber, Lorenz Wetscher, Markus Wastl
  • Platz 2020 – „Close to Nothing at All“, Saskia Eder, Lisa Bröckl, Patrick Kamalzadeh
  • Platz 2020 – „anatomie einer erinnerung“, Kerstin Glachs

 

 

Ehre, wem Ehre gebührt. Viel Freude mit den JUVINALE WERKSCHAUEN