JUVINALE Academy

Juvinale Academy

Das Festivalprogramm beinhaltet ebenso ein Fortbildungsprogramm, dass im Interesse der Zielgruppe, NachwuchsfilmerInnen wichtige Informationen und Kompetenzen vermittelt. Dazu haben wir vergünstigtes Workshop-Programm für Schüler*innen und Jugendliche sowie ein kostenloses  für Nachwuchsfilmemacher*innen entwickelt, an dem alle nach vorheriger Anmeldung teilnehmen können.


Anmeldung:
Anmeldung und Rückfragen zu den Workshops bitte telefonisch oder per Mail unter:

Juvinale – Nachwuchsfilmfest Salzburg
Bergstraße 12 | 5020 Salzburg | Austria

office@juvinale.at
+43 662 23 10 36
Bürozeiten: Mo.-Fr. 9:00 Uhr – 13:00 Uhr


Workshops für Studierende und Nachwuchsfilmer*innen

JUVINALE ACADEMY I & II: Hands On Film

Erlebe analogen Film hautnah! Arbeite mit echtem Filmmaterial und bearbeite dieses durch verschiedene kreative Techniken. Lerne, wie Film früher verwendet wurde und wie das Material heute verwendet wird. Welche Filmmaterialien gibt es, wie schaut es aus, wie fühlt es sich an und kann man Film essen?
Welche künstlerischen Möglichkeiten bietet dir Film? Wie macht man einen Schnitt? Wie funktioniert eine Projektion? Und wie schaut es aus, wenn ich auf Filmmaterial male? Und wie kann ich Film zerstören?

Unter der Leitung der Filmkünstlerin Stefanie Weberhofer lernt ihr Film hautnah kennen und könnt euch kreativ ausleben. Das Ergebnis wird zum Schluss auf der Leinwand präsentiert.

hosted by offscreen.

Wann: 05. Juli 2019 | 10:30 – 13:00 und 14:30-  17:00 Uhr

Wo: DAS KINO, 1. Obergeschoß

Kosten: frei

Teilnehmerzahl: 15

 

JUVINALE ACADEMY: Script Development

In Kooperation mit witcraft, abgehalten von Malina Nwabuonwor.

Thema: Script developement: Screenwriting und Dramaturgie. Die richtige Entwicklung und Präsentation von Filmstoffen für eine ökonomische Verwertung.

hosted by wircraft.

Wann: 06. Juli 2019 | 14:30 – 17:00 Uhr

Wo: DAS KINO, Gewölbe

Kosten: frei

Teilnehmerzahl: 25

 


Workshops für Schulen

EUREGIO Schulworkshop: Kinozeitreise mit Adrian Goiginger & Helmut Hollerweger

In ihrem 90 Minuten langen Workshop FILMGESCHICHTE(N) wollen Regisseur Adrian Goiginger und Filmkritiker Helmut Hollerweger Jugendliche mit dem Medium Kino, seiner Geschichte sowie der speziellen Kinoerfahrung vertraut machen. Der Workshop gestaltet sich als chronologische Zeitreise von der ersten Kinovorführung 1895 bis in die Gegenwart. Hierbei werden die wesentlichen Etappen der Kino- geschichte vorgestellt. Stummfilme sind dabei genauso Thema wie Blockbuster oder Arthouse-Filme. Im zweiten Teil des Workshops präsentieren die Vortragenden ihre Lieblingsszenen aus der Filmge- schichte. Zahlreiche konkrete Filmbeispiele sollen die Kinogeschichte für die Jugendlichen sinnlich erfahrbar machen.

Wann: 04. Juli 2019 | 11:00 Uhr

Wo: DAS KINO

Kosten: € 3,- / Schüler*in, Begleiter*in kostenlos

Teilnehmerzahl: 100

 

EUREGIO Schulworkshop: Film Dialog

Das Erleben von Film zeichnet sich durch die bewusste Verwendung unterschiedlicher Perspektiven, Bildkompositionen und Einstellungen aus. Figuren erhalten bestimmte Attribute durch Perspektive und Bildgestaltung, Orte die so nicht zusammenhängen werden verbunden, unterschiedliche Situationen treten in Beziehung zu einander.

Der Autor und Filmemacher Markus Weisheitinger-Herrmannn zeigt den Schüler*innen in einfachen Übungen und Beispielen wie im Film das Vokabular der Filmsprache bedient werden kann. Gemeinsam mit den Teilnehmer*innen werden mit sogenannten 3-Kamera-Technik Szenen dargestellt, aktiv gestaltet und interpretiert. Alle Gestaltungsschritte werden live auf der Kinoleinwand mitverfolgt.

Die Schüler*innen nehmen dabei unterschiedliche Rollen ein: Zuseher*in, Kameraoperator*in, Regis- seur*in oder Schauspieler*in. Die Teilnehmer*innen erhalten so einen Einblick in die Arbeitsweise in der Umsetzung von einzelnen Szenen im Film, der Wirkung von Bildkomposition und Filmsprache.

Wann: 05. Juli 2019 | 11:00 Uhr

Wo: DAS KINO

Kosten: € 3,- / Schüler*in, Begleiter*in kostenlos

Teilnehmerzahl: 20